HomeWir über unsBilingualer ZugWir über unsBili: Der Bilingualzug am THGVerstärkter Englischunterricht in den Klassen 5 und 6

Verstärkter Englischunterricht in den Klassen 5 und 6

Die Entscheidung für das THG bedeutet mehr Englischunterricht in den Klassen 5 (zwei Wochenstunden) und 6 (eine Wochenstunde). In diesen Stunden wird vor allem die kommunikative Kompetenz im Englischen gefördert, um den künftigen Bilis eine unbefangene Verständigung in Englisch zu erleichtern.

Dies geschieht, indem Schüler verschiedene Projekte in Gruppen oder auch in Einzelarbeit durchführen und sie wöchentlich vor der Klasse vorstellen müssen. Die Fremdsprache wird somit zur Routine und jegliche Scheu, sie zu verwenden, weicht. Außerdem wird eine wichtige Vorentlastung des Vokabulars für den in Klasse 7 beginnenden bilingualen Geographieunterricht erreicht. Dazu wird ein Vorkurs „First Steps to Geography“ behandelt, welcher diverses Transportvokabular z.B. zum Beschreiben von Bildern, Graphiken, Tabellen etc. einführt, aber auch Fachvokabular zu ersten geografischen Inhalten vermittelt (z.B. Wetter und Wasserkreislauf, Landwirtschaft in Großbritannien, das Gradnetz der Erde u.a.).

Bis Ende der Klasse 6 haben Bilingualschüler alle Hemmungen überwunden, sich auf Englisch zu verschiedensten Inhalten zu äußern. Eltern mit Kindern im Bilingualzug, welche den Vergleich zu Geschwistern mit traditionellem Englischunterricht haben, bemerken oft erstaunt, wie selbstbewusst und mühelos sich ihr Kind schon nach kurzer Zeit in der Fremdsprache ausdrückt.